Sekundarschule NORDLIPPE
Sekundarschule NORDLIPPE

Infobroschüre Wahlpflicht ab Jahrgang 6

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,

kaum habt ihr euch an den Schulalltag der Sekundarschule NORDLIPPE gewöhnt, schon kommen wieder eine Menge neuer Dinge auf euch zu. Am Ende der Klasse 5 müsst ihr gemeinsam mit euren Eltern eine ganz wichtige Entscheidung für eure weitere Schullaufbahn treffen – ihr müsst entscheiden, in welchem Wahlpflichtfach ihr in Zukunft mitarbeiten möchtet. Das ist gar nicht so einfach! Diese Broschüre soll euch und euren Eltern helfen, die richtige Entscheidung zu treffen.

Bitte lest euch die Broschüre aufmerksam durch. Sie ist eine wichtige Informationsquelle. Wenn dann noch etwas unklar ist, könnt ihr auch noch eure Klassen- und Fachlehrer befragen.

 

Wir wünschen euch und euren Eltern das richtige Händchen bei der Wahl.

 

 

Zeitplan

 

Es dauert noch eine Zeit, bis du in die 6. Klasse kommst. Aber die Entscheidung, welches Wahlpflichtfach du belegen willst, kannst du nicht erst in den Sommerferien treffen. Deshalb erhältst du jetzt eine Übersicht, in welchem Zeitraum du deine Entscheidungen treffen musst.

 

Orientierungsstufenkonferenz

Erstellung der WP- Empfehlungen

Ausgabe der Wahlpflicht- Broschüren

Wahlpflicht- Informationsabend für Eltern

Ausgabe der Wahlpflichtempfehlungen

Ausgabe der Wahlzettel (Elternsprechtag)

Abgabe der Wahlzettel bei den Klassenlehrer/innen

 

Die Termine werden jedes Schuljahr frühzeitig bekannt gegeben.

 

Allgemeine Informationen zum Wahlpflichtbereich ab Klasse 6

 

Das Wahlpflichtfach ist neben Deutsch, Mathematik und Englisch das vierte Hauptfach. Es heißt übrigens Wahlpflichtfach, weil du die Wahl, aber auch die Pflicht hast an diesem Fach teilzunehmen.

 

Gemeinsam mit deinen Eltern kannst du aus vier verschiedenen Möglichkeiten auswählen. Am Elternsprechtag beraten wir dich und deine Eltern natürlich gerne. Bei uns an der Schule kannst du dich entscheiden zwischen:

  • Französisch
  • Naturwissenschaften
  • Arbeitslehre Technik/ Hauswirtschaft
  • Darstellen und Gestalten

 

Das Wahlpflichtfach wird von der 6. bis zur 10. Klasse dreistündig unterrichtet. Wie in den anderen Hauptfächern auch schreibst du im Wahlpflichtfach Klassenarbeiten. Die Noten im WP-Fach sind für deine weitere Schullaufbahn sehr wichtig. Sie entscheiden mit über die Versetzung, am Ende der Klasse 10 sogar darüber, welchen Abschluss du an der Sekundarschule NORDLIPPE machst. Bei der Wahl musst du also gut überlegen, was du möchtest. Ein Wechsel des Wahlpflichtfaches ist nur in Ausnahmen und nur in der Klasse 6 möglich. Danach nicht mehr!

 

Um dir die Wahl ein wenig zu erleichtern, stellen wir die Wahlpflichtfächer ein bisschen genauer vor:

 

 

Französisch

 

Frankreich ist ein wunderschönes Land mit vielen sehenswerten Zielen. Wenn du dort schon einmal im Urlaub warst, dann weißt du, dass unsere Nachbarn französisch sprechen. Solltest du dich für das WP-Fach Französisch entscheiden, dann könntest du am Ende mit den Franzosen in ihrer Landessprache plaudern, du könntest sie nach dem Weg fragen und in Frankreich einkaufen. Du wirst auch feststellen, dass viele in Deutschland gebräuchliche Wörter eigentlich französisch sind, z.B. „Portemonnaie“ (heute Portmonee). Das heißt nichts anderes als „Kleingeldträger“. Französisch wird aber nicht nur in Frankreich gesprochen, sondern in 52 Ländern der Erde, wie z.B. Belgien, Luxemburg, der Schweiz oder Kanada. Neben Englisch und Spanisch ist Französisch die wichtigste Sprache, um sich bei internationalen Kontakten zu verständigen. Daher bieten dir Französischkenntnisse später auch weitere Chancen in vielen Berufen.

 

Wie läuft der Unterricht?

Wir wollen dich im Laufe der Zeit fit machen für Situationen, in die du beim Umgang mit Franzosen geraten kannst: z.B. dich vorstellen, etwas über deine Familie erzählen oder einen Brief schreiben. Daran erkennst du, dass im Unterricht viel gesprochen, aber auch viel geschrieben wird. Aber Achtung – die Rechtschreibung hat es in sich. Viele Worte werden anders geschrieben als ausgesprochen, wie du an dem Beispiel Pommes Frites (gebratene Erdäpfel) erkennen kannst.

Ähnlich wie in Englisch werdet ihr auch in Französisch mit einem Lehrwerk und einem Arbeitsheft arbeiten.

 

Wer sollte Französisch wählen?

Hast du bisher großen Spaß beim Erlernen von Englisch gehabt? Fällt es dir recht leicht Vokabeln zu lernen und richtig zu schreiben? Hast du gute Noten in Englisch und Deutsch? Bist du bereit, noch zusätzliche Vokabeln und Grammatik zu lernen und zu üben? Dann hast du die Voraussetzungen, um auch in Französisch mit Freude und Erfolg teilnehmen zu können.

 

Naturwissenschaften

 

Sind Spinnen wirklich gefährlich? Warum ist die Titanic gesunken, obwohl man der festen Überzeugung war, dass dieses Schiff gar nicht sinken könnte? Was haben Flugzeuge mit Schwalben gemeinsam? Du merkst schon, NaWi ist alles, was irgendwie mit Natur, aber auch ein bisschen mit Technik zu tun hat.

 

Wie läuft der Unterricht?

Der Unterricht ist in große Themengebiete gegliedert – los geht es mit dem Thema „Boden“. Was lebt so alles unter unseren Füßen? Wie ist der Boden aufgebaut? Ist Boden überall gleich? Dabei werdet ihr Dinge unter dem Mikroskop ansehen, Versuche durchführen und Beobachtungen machen.

Wenn du denkst, dass du im Fach Naturwissenschaften keine Mappe führen musst, nichts schreibst oder kein Buch brauchst, dann liegst du falsch. In den Unterrichtsstunden werden Texte gelesen, Protokolle geschrieben, du musst Dinge zeichnen, Diagramme erstellen und sogar auch mal mathematische Gleichungen lösen. Und noch was: Du musst gut zuhören können, sonst verpasst du die geniale Erfindung, die dein Tischnachbar gerade erklärt.

 

Wer sollte NAWI wählen?

Wir suchen Kinder, die neugierig sind und an vielen Dingen des täglichen Lebens Interesse haben. Es wäre toll, wenn dich ein Regenwurm nicht ekelt und wenn du ein Gänseblümchen von einer Fichte unterscheiden könntest. Hilfreich ist es außerdem, wenn du Dinge gerne untersuchst, gerne beobachtest und Lust hast Neues zu erfahren. Es ist dabei wichtig, dass du bereit bist mit anderen Kindern zusammenzuarbeiten, z.B. beim Experimentieren. Ganz klar ist wohl, dass man auch in Nawi Texte markieren und strukturieren kann und die eine oder andere Matheaufgabe fehlerfrei löst. Alles andere kann man noch lernen.

 

Arbeitslehre: Technik/ Hauswirtschaft

 

Technik und Hauswirtschaft begegnen dir jeden Tag, das war auch schon in der Steinzeit so! Wenn du dich für das Wahlpflichtfach Arbeitslehre entscheidest, dann wirst du ein halbes Jahr lang im Bereich Technik unterrichtet, im anderen Halbjahr findet Hauswirtschaft für dich statt. In beiden Arbeitsfeldern sind Organisation des Arbeitsplatzes und Organisation der Arbeitsabläufe von besonderer Bedeutung.

Alle technischen Erfindungen wurden gemacht, um uns die Arbeit zu vereinfachen und das Leben zu erleichtern. Um technische Dinge verstehen zu können, muss du erst einmal lernen, technisch zu denken. Du wirst Werkstücke entwerfen und herstellen, Geräte und Werkzeuge ausprobieren und lernen sie richtig zu gebrauchen. Vielleicht bist du irgendwann so gut, dass du selber eine neue Erfindung machen wirst.

Nach einem schweren Schul-/ Arbeitstag ist es immer gut, wenn man sich mit Haushaltsführung, Lebensmitteln und in der Küche gut auskennt. Die Zubereitung einer leckeren Mahlzeit gelingt dann besser. Vielleicht wirst du einmal einen „Stern“ für deine Gerichte bekommen, vielleicht kochst du bald für berühmte Persönlichkeiten in einem schönen Restaurant.

Du lernst Arbeitsabläufe optimal zu planen und durchzuführen.

 

Wie läuft der Unterricht?

Im praktischen Teil des Unterrichts werden dir Aufgaben gestellt: z.B. könntest du einen Hocker oder ein Vogelhaus bauen, ein Drei-Gänge-Menü planen oder eine Torte backen. Deine Arbeit beginnt mit dem Entwickeln von eigenen Ideen, der Planung. Du musst dich z.B. entscheiden, welche Materialien oder Lebensmittel du verwenden möchtest. Welche Werkzeuge/ Küchengeräte brauchst du für deine Arbeit? Wie viel Zeit hast du? Dann beginnst du mit der Herstellung. Dabei lernst du den richtigen Gebrauch der Werkzeuge und bekommst Tricks und Tipps zur richtigen Verarbeitung.

Aber auch in Arbeitslehre- Technik/ Hauswirtschaft wirst du theoretischen Unterricht haben und Klassenarbeiten schreiben. Du lernst zum Beispiel die Rohstoffe Holz und Metall kennen, erfährst eine Menge über Gewürze und andere Lebensmittel.

 

Wer sollte AL wählen?

Du bist handwerklich geschickt, hilfst gerne in der Küche? Du bastelst gerne und bereitest auch schon mal ein Spiegelei zu? Du möchtest mehr über Technik und Lebensmittel erfahren und selbst Gegenstände und Speisen herstellen? Dann bist du im Bereich Arbeitslehre genau richtig und dann wird dir die Theorie auch nicht schwer fallen.

 

Darstellen und Gestalten

 

Nein, in diesem Unterrichtsfach werden nicht Schauspieltalente gecastet und dann nach Hollywood geschickt. Vielleicht ist das Fach Darstellen und Gestalten aber doch der erste Schritt für dich in Richtung Kunst, Musik oder Schauspiel. Du wirst „Darstellen“ lernen und üben. Das bedeutet, du wirst für Spielszenen oder Theaterstücke auf der Bühne stehen. Die benötigten Bühnenbilder wirst du mit deinen Mitschülerinnen und Mitschülern „Gestalten“. Vielleicht hast du auch Ideen für ein eigenes Theaterstück? Oder du gestaltest gerne mit Farben, Stoffen oder anderen Materialien Figuren oder Bilder, über die du Geschichten oder Gedichte gelesen hast. Wir verbinden im Fach Darstellen und Gestalten die Fächer Kunst, Deutsch, Musik und auch ein wenig Sport.

 

Wie läuft der Unterricht?

Du lernst hier beispielsweise Bewegungen und Klang zu verbinden, Texte in Bilder umzusetzen oder gemeinsam erarbeitete Spielszenen, später dann auch ganze Theaterstücke auf die Bühne zu bringen und verschiedene Themen kreativ auszudrücken. Du wirst dich fragen, wie das alles gehen soll. Du musst üben! Mit deinem Kurs wirst du Sprech- und Bewegungsübungen machen, auswendig gelernte Texte vortragen,  du wirst mit Klängen und Rhythmen experimentieren, mit Farben, Stoffen, Gips usw. gestalten. Was kommt am Ende dabei raus? Vielleicht wird es ein Theaterstück, ein Hörspiel, eine Ausstellung oder ein Kurzfilm.

Darstellen und Gestalten ist wie die anderen Wahlpflichtfächer ein wichtiges Hauptfach und so wird das Gelernte natürlich auch schriftlich geprüft. Dazu gehören zum Beispiel Aufgaben wie Entwicklung einer kleinen Spielszene und schriftliche Erklärungen, wie und womit man welche Wirkung erzielen kann.

 

Wer sollte Darstellen und Gestalten wählen?

Das Fach erfordert von dir eine große Bereitschaft zur Zusammenarbeit, persönlichen Einsatz und eine große Zuverlässigkeit. Du solltest schon wissen, dass man nur in der Gruppe etwas gemeinsam auf die Bühne bringen kann. Vielleicht ist es auch ganz gut, wenn du gerne bastelst, malst oder schauspielerst.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Sekundarschule NORDLIPPE